Mülltonnenbox

Mülltonnenbox: eine schicke Mülltonnenverkleidung versteckt unansehnliche Abfallbehälter

Mülltonnen sind gemeinhin nicht besonders ansehnlich. Oft sieht man sie schon von der Straße aus auf den Grundstücken stehen und denkt sich, dass ein eigentlich sehr schönes Haus durch freistehende Mülltonnen regelrecht verschandelt wird. Noch schlimmer ist es, wenn man als Bewohner die Mülltonnen direkt vor dem Fenster, der Terrasse oder dem Balkon stehen hat und diese bei jedem Blick im Sichtfeld hat. Kein schöner Anblick! Eine schicke Mülltonnenbox schafft hier Abhilfe. Eine passender Mülltonnenschrank, wie Mülltonnenboxen bisweilen auch bezeichnet werden, bietet einen hervorragenden Sichtschutz und sorgt dafür, dass der Schandfleck Abfalltonne aus dem Blickfeld von Bewohnern und Besuchern verschwindet. Bei einer Mülltonnenbox handelt es sich um eine Verkleidung für Mülltonnen bzw. ein kleines Häuschen, in das Abfalltonnen untergestellt werden können. Mülltonnenboxen werden in den unterschiedlichsten Ausführungen, Größen und Materialien angeboten. Man findet aufgrund der Produktvielfalt schnell ein Modell, das sich gut in die heimische Umgebung einfügt. Ein schickes Mülltonnenhäuschen versteckt also nicht nur unansehnliche Müllbehalter, sondern kann durchaus auch einen optischen Hinklucker darstellen.

Schutz vor Wind und Wetter, Tieren und unangenehmen Gerüchen

Eine Mülltonnenverkleidung dient aber nicht nur ästethischen Zwecken. Wer hat es nicht schon erlebt, dass Abfallcontainer im Sommer unangenehme Gerüche entwickeln. Hohe Temperaturen beschleunigen die Faulprozesse in der Tonne. Auch für dieses Thema kann eine Mülltonnenbox eine deutliche Verbesserung darstellen. Eine Mülltonnenverkleidung schützt die Müllbehälter vor direkter Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen. Die Mülltonnen stehen in der Box im Schatten, so dass die Fäulnisprozesse und die damit einhergehende Geruchtsentwicklung verlangsamt wird. Häufig unterstützen auch Lüftungsöffnungen dabei, die kühlere Temperatur zu halten. Durch die Belüftung findet ein Luftaustausch statt; ein kühlendes Lüftchen kann hinein und die stehende warme Luft entweichen. Mülltonnenhäuschen haben aber noch weitere Vorteile: die Verkleidung hält Tiere von den Müllbehältern fern. Wer hat nicht schon gehört, wie sich nachts Tiere unter lautem Getöse an den Mülltonnen zu schaffen machen. Am nächsten Morgen sieht es dann aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen: umgestoßene Mülltonnen und am Boden verstreut überall Müll. Mit einer Abfalltonnenbox wird dem ein Riegel vorgeschoben. Katzen, Hunde, Marder, Füchse, Dachse und wer auch immer sonst sich für Ihre Müllbehälter interessiert, haben keine Chance mehr. Positiver Nebeneffekt ist zudem, dass die Mülltonnen auch zuverlässig vor Wind und Sturm geschützt sind. Denn gerade nur halbvolle Mülltonnen fallen nicht selten Herbststürmen zum Opfer und werden umgeblasen.

Mülltonnenhäuschen in unterschiedlichen Größen und Ausführungen

Die meisten Wohnhäuser haben mindestens eine Mülltonne für Restmüll. Häufig werden für ein Wohnhaus aber auch mehrere Tonnen vorgehalten; beispielsweise für Restmüll, Papier, Plastik oder Biomüll. Auch für solche Fälle gibt es passende Mülltonnenhäuser. Üblicherweise werden Mülltonnenverkleidungen für eine, zwei, drei oder vier Mülltonnen angeboten. Dabei lassen sich die die Mülltonnenschränke regelmäßig auch kombinieren, so dass beispielsweise für ein Mehrfamilienhaus mit sechs Mülltonnen zwei dreier-Mülltonnenboxen aufgestellt werden können. Die Mülltonnenhäuschen sind so konstruiert, dass diese nach oben geöffnet werden können, um die Mülltonne unkompliziert öffnen und den Mülleimer hineinleeren zu können. Des weiteren haben die Mülltonnenschränke an der Front Türen, damit die Abfalltonnen leicht hinein- und hinausgefahren werden können. In die Mülltonnenboxen passen normalerweise alle Tonnen bis 240l. Bis zu dieser Größe verschwinden die Tonnen sauber und ordentlich in den Mülltonnenverkleidungen. Das Fassungsvermögen wird immer in der Produktbeschreibung angegeben, so dass man sich hier im zweifel nochmals vergewissern kann.Wie bereits erwähnt sind am Markt die unterschiedlichsten Ausführungen von Mülltonnenschränken erhältlich. Ausgefallen ist zum Beispiel eine Mülltonnenbox mit Pflanzenwanne auf dem Dach: die Pflanzenwanne ist ca. 8 cm tief und verfügt über Wasserablaufspeier im Inneren des Mülltonnenhauses. Durch die elegante Optik passt das Mülltonnenhaus wunderbar in jeden Garten.

Mülltonnenbox aus Metall (Edelstahl oder Aluminium), Kunststoff oder Holz üblich

Ein schickes Mülltonnenhaus aus Edelstahl oder Holz macht etwas her. Es ist nicht nur funktional, sondern fügt sich problemlos in die Umgebung ein. Die Metallmodelle sind meist aus Edelstahl oder Aluminium hergestellt. Die Holzmodelle werden in Fichten-, Kiefern- oder Lärchenholz angeboten. Sowohl die Holz-, als auch Metall- und Kunststoffmodelle stehen meist auf einem stabilen Rahmen, an welchem die Seitenwände befestigt werden. Die Kunststoffmodelle werden aus UV- und wetterbeständigem, hochwertigen Kunststoff meist im Spritzgußverfahren hergestellt. Sonne, Regen und selbst Schnee machen dem Kunststoff nichts aus. Auch Mülltonnenboxen aus Edelstahl oder Alumuinium sind witterungsbeständig. Holz als Naturprodukt hingegen verändert sich mit der Zeit. Es verwittert. Wer den Alterungsprozess des Holzes aufhalten möchte, sollte ein mit Holzschutz behandeltes Mültonnenhaus kaufen oder das Holz selbst behandeln. Ein Anstrich beispielsweise mit Öl oder Beize ist empfehlenswert, um die Haltbarkeit zu verlängern. Mit Holzschutz behandeltes Holz ist dann aber ebenfalls sehr wetterbeständig, so dass neben Mülltonnenboxen aus Metall (z.B. Edelstahl) oder Kunststoff auch Holzmodelle unproblematisch ganzjährig im Freien stehen können.

Fazit Mülltonnenhaus

Ein Mülltonnenhaus empfiehlt sich für jeden, der seine Mülltonnen nicht im oder geschützt am Haus unterbringen kann. Denn in einem Mülltonnenschrank sind die Abfalltonnen ruckzuck aufgeräumt und geschützt untergebracht. Ein Mülltonnenhaus hält nicht nur Tiere ab, sondern schützt die Abfallbehälter auch vor Wind und Wetter sowie direkter Sonneneinstrahlung. Das hilft gerade im Sommer, eine störende Geruchsbildung zu vermeiden.